Liebe Welt Yggdrasil

Das Projekt

Der Plan der Zeit ist, neu aufzustehen in Gemeinschaften und die Energie „Liebe“ klar zu halten, während die Welt und Gruppierungen darin, sich in Krisen verstrickt. Sei von Herzen eingeladen, Teil dieses Projekts zu sein, in dem es im Ziel darum geht, mit deiner Energie und deinen Menschen, an euren Plätzen junge Eschen zu pflanzen, als Symbol eines neuen Miteinander. Warum starten wir dieses Projekt jetzt? Weil die Geschichte sagt, wenn Yggdrasil-Esche, „der Weltenbaum“ stirbt, steht Gemeinschaft neu auf. Und es geschah das große Eschensterben in den vergangenen 20 Jahren – und nun gibt es eine neue Esche 2.0, als Zeichen für den Wandel. Komme gerne ins Chiemgau, sammele Ideen und Inspiration. Wir wandern in die eigene frohe Stille und zum Schatz des Anderen. Im Austausch-Workshop fragen wir „was ist Gemeinschaft, was kann sie in unseren Leben?“ Wer mitmacht, bekommt im Jahr laufend Informationen – Lieder, Geschichten vom Miteinander, Ritual-Ideen, die Spaß machen. Wir freuen uns sehr. Es ist Zeit für ein neues Wir.

Wandern und Workshop

20. Juni - 22. Juni

Wandern und Workshop

24. Oktober - 26. Oktober

Liebt diese Welt. Und wenn ihr glaubt, ihr könnt es nicht, liebt weiter.
Erst dann ist es Liebe.

Es dauerte eine Weile, bis ich realisierte, dass Aschau nach der mittelalterlichen Esche benannt ist, wir also im Ortsnamen „den Weltenbaum“ haben. „Yggdrasil“, dieser Baum steht symbolträchtig für Zusammenhalt, Verbundenheit mit der Erde und Liebe zu Mensch und Tier. Seither ist die Journalistin mir ganz wach und verfolgt Berichte über Eschen, die in zwei Richtungen gehen. Zum einen steht fest, dass fast die Hälfte des deutschen Eschenbestandes in den vergangen 20 Jahren gestorben ist, ein eingeschleppter Pilz. In Nachbarländern sind nur noch 20% der Bäume übrig. Zum anderen sprechen Forstleute seit einiger Zeit von der „Super-Esche“, sie ist kräftiger als jede zuvor und trotzt lässig jedem Pilz und jedem Klima-Malheur. Die alte Esche stirbt – und die Esche 2.0. ist wundersam. Ich besprach das mit meinen geliebten Menschen – und das Ganze wurde zu einem Projekt, „Liebe-Welt“ war geboren. Gemeinschaft bewusst, resistent und freudig leben und überall dort, wo Menschen mutig und ehrlich zusammenkommen, die nächste Esche pflanzen, das ist der Plan der kommenden Jahre. In diesem Frühjahr sahen wir die Dynamik in dem Thema. Wir wollten junge Eschen in bayerischen Baumschulen kaufen „Hamma ned, probierts im Norden, da gibt’s welche“. Gesagt, bestellt, gepflanzt – unsere hessischen Oster-Eschen 2023 gedeihen prächtig.

„In den Tagen, treff´ ich Menschen, will vertrau`n auf unsere Worte, die die nächsten Straßen bau`n,
seh` die Liebe und die Ängste die vergeh`n – um das alles zu versteh`n.
Das ist mein neuer Lebensklang und mein Herz will wachsam sein.“

Aus dem Song „Morgenklang“.

„Morgenklang“

Original: Barry Gibb „Morning of my Life“ (1966)
Deutscher Cover-Text: Andrea Schirnack©D-Aschau2023
Künstlerische Umsetzung: Martina Reiter A-Kremsmünster

Baum pflanzen

2019

Eschen 42020

2020

2021

2022

New Charity

2023

2024

Mit diesen Organisationen sind wir verbunden
pulseofeurope.eu
plant-for-the-planet.org

Gemeinschaftswerkstatt

Stell dir vor, wir würden uns diese Welt teilen

„Imagine“ – wie oft hat diese John Lennon-Zeile schon gerettet. Im emotional freien Fall war plötzlich die Melodie da, gab Hoffnung und neuen Mut. Wir haben das den „Anchor-Song“ genannt – ein Lied, das uns aus der Seele heraus umarmt und die eigenen Puzzleteile durch die „Zauberhand Musik“ wieder zusammensetzt. Dieses „Anker-Lied“ im Meer unserer Tage und Themen, ist Mittelpunkt der „Gemeinschafts-Werkstatt“. Martina und ich verschenken darin musikalische Erzähl-Stunden, damit diese Energie den liebsten Senioren Zuversicht gibt, den Müttern Ruhe und den Kindern eine Perspektive. Vielerorts in der kommenden Zeit geht es nun darum, in Gemeinschaften zu reparieren, Impulse zu geben, heilend zu unterstützen – eine Werkstatt eben, eine Werkstatt des Liebens.

Martina Reiter, Sängerin. Andrea Schirnack, Erzählerin.

Wir freuen uns über liebevolle Unterstützung. Im Anschluss gibt es Zeit zusammen, denn „Together is our place to be“. Es fallen keine Kosten an. Anmeldung gerne unter info@andrea-schirnack.de

Seniorenheim Priental 12.2023

Die Termine finden jeweils am Nachmittag statt

Miracle Workers

„Wir sind Wunder-Arbeiter, halten unser Versprechen, zu lieben…“

Freudemomente sind in dem Laden, in dem unser Handy repariert wird und ein Friedenslächeln passiert auf der Bank vor der Tourist Info. Dort beginnen Wunder. Wir Menschen haben gelernt, uns weh tun und dann haben wir gelernt, uns zu verzeihen und neu zu vertrauen. Die Energie, mehr im “Zusammen“ zu denken und die Möglichkeit zu fühlen, der andere ist ein Lieblingsmensch, ist da, sie wirkt in Firmen, Büros und Schulen und zwar durch dich und durch uns. Sie ist Kraft und Gegenkraft in unserer Welt. Lasst uns Miracle Workers sein, du bist Wunder-Arbeiter.in dieser Energie eines Miteinander für dich selbst und dann für deine Menschen, Freunde, das Kollegium. In den Events geben wir Inspiration und Input – Songs, Mitmach-Stories, Rituale ums Eschenpflanzen, damit ihr diese Energie nach Hause nehmen könnt, an den Ort, an dem ihr lebt.

Andreas Diekmann, Sänger. Andrea Schirnack, Erzählerin. Ellen Raab und Liana.

Im Anschluss gibt es Zeit zusammen, denn „Together is our place to be“. Es fallen keine Kosten an.
Wir bitten um Anmeldung unter info@andrea-schirnack.de

Miracle Workers

20. September

Miracle Workers

7. Dezember - 8. Dezember

„Meine Träne im Meer“

Raise a Hallelujah

Füll die Welt

Du bist das Licht